Artist Profiles

Nicole Mermon

Portrait der Künstlerin und Designerin von LANOUVE Nicole MermonNicole Mermon’s künstlerische Karriere begann in den frühen 90er Jahren, als sie von der Fashion- und Werbeindustrie als kreatives Talent entdeckt wurde. In den darauf folgenden Jahren setzte sie neben ihrer Tätigkeit als autonome Künstlerin und Designerin Projekte in den Bereichen Mode, Fotografie, Choreografie, Image Consulting und Design um.

Im Jahr 1991 gewann Nicole Mermon den Austrian Fashion Design Award. Sie legte den Fokus auf ihre Arbeit als Fashion Designerin und kreierte zahlreiche erfolgreiche Kollektionen.

Im Jahr 1993 kehrte Nicole Mermon wieder zu ihren künstlerischen Wurzeln zurück und konzentrierte sich auf ihre Arbeit als freischaffende Künstlerin. Ihre Arbeitszyklen reichten von großformatigen Malereien und Mixed Media Installationen über Lichtskulpturen aus Metall bis hin zu Architekturprojekten.

Seit 2007 liegt der Schwerpunkt ihrer künstlerischen Umsetzungen auf der Verschmelzung von Fotografie und Netzmalerei. Die Beschäftigung mit neuartigen Techniken und Materialien lag immer schon im Interesse der Autodidaktin. Alltägliche Situationen bilden die Hauptinhalte von Nicole Mermons Arbeiten. Die Werke der Serie Negritude markierten den Beginn der Metal Net Paintings. Zum ersten Mal spannte Nicole Mermon anstatt Leinwand Metallnetze auf und bemalte diese in vier übereinander liegenden Schichten in Schwarz oder Weiß. Auch die Arbeiten der später entstandenen Serien tragen diesem Reduktionismus bei gleichzeitigem Symbolcharakter Rechnung. Die Arbeiten bestehen aus diversen Bildebenen, wodurch es zur Aufhebung einer einheitlichen Perspektive kommt. Auch der Schatten, der sich durch den Abstand zur Wand ergibt, wird zum integrativen Bestandteil der Arbeiten. Im Dialog von Malerei, Schatten und wechselndem Bildhintergrund ergibt sich eine Verschiebung des ursprünglichen Kontextes.

„Der Schwerpunkt der Auseinandersetzung liegt in den „Realitäten“, die uns täglich umgeben. Veränderte Perspektiven der Darstellung erzeugen beim Betrachter neue Blickwinkel und Wahrnehmungen. Eine emotionale Auseinandersetzung wird gezielt durch Bildausschnitte und Fokussierung von Details, wie auch durch intensive monochrome Farbräume initiiert.
Hoffnungen, Sehnsüchte und Kämpfe werden darstellerisch umgesetzt um Grenzen, Normen und Werte neu zu definieren. Das Durchbrechen von Konvention ist für mich eine Notwendigkeit um tief verwurzelte Muster abzulegen und Raum für eine neue Eigenverantwortlichkeit mir selbst wie auch allen Mitmenschen gegenüber zu entwickeln.“

 

Metal Net Paintings

 

Atelier „White Space“

 

Voxel Installation by Nicole Mermon

Installation „Voxel“

 

Ihre Tätigkeiten in den Bereichen Kunst und Design veranlassten sie einige Jahre später, diese beiden Disziplinen zu vereinen. Ihre eigene Vorliebe für Taschen brachte sie dazu, eine Tasche zu entwickeln, die ihr als Kunstmedium dienen sollte – die Vbag. Eine Tasche, die in ihrem Erscheinungsbild durch auswechselbare Taschenklappen, sogenannte „Flaps“,variiert werden konnte. Die einstige Idee, Kunstwerke tragbar zu machen, „WEARABLE ART“, bewegte Nicole Mermon zur Gründung des Artlabels LANOUVE. Abgeleitet aus dem Französischen „la nouvelle“ zu Deutsch „die Neue“, steht der Name symbolisch für Innovation und Unkonventionalität.

Als Gründerin, Künstlerin und Designerin von LANOUVE arbeitet Nicole Mermon seither gemeinsam mit ihrer Tochter mit Passion an der Entwicklung ihres Taschenlabels.

Lesen Sie das exklusive Künstler-Interview von Nicole Mermon in unserem Blog und erfahren Sie, welche Kunstprojekte bisher die spannendsten für sie waren.